das Erste

Human scale trailer

Trailer

Menschengerechte und nachhaltige Verkehrs- und Stadtplanung – Über die Zukunft der Mobilität

am 17.11.2014 um 20 Uhr im Gautinger Bosco

Gezeigt wird der Film „The Human Scale“

anschließend Diskussion mit Moderator Sebastian Hofmüller

Was wird aus unseren Städten in Zeiten zunehmender Urbanisierung und Verdichtung? Chaotische Betonlabyrinthe, wie das chinesische Chongqing, oder lebenswerte urbane Räume, wie die Zentren von Kopenhagen oder Melbourne? Bei der Auftaktveranstaltung „Gautinger Zukunftsgespräch“ geht es um menschengerechte und nachhaltige Stadt- und Verkehrsplanung. Wir zeigen den Dokumentarfilm „The Human Scale“ (das menschliche Maß), in dem der dänische Regisseur Andreas Dalsgaard seinen Landsmann Jan Gehl porträtiert. Der prominente Architekt und Stadtplaner verfolgt seit über 40 Jahren das Ziel, die Überflutung der Städte durch Autos einzudämmen, Platz für Fußgänger und Radfahrer zu schaffen, öffentliche Plätze für die Menschen zurückzuerobern.

Im anschließenden Filmgespräch über die

Möglichkeiten und Umsetzung einer Mobilitätswende in Gauting

werden unter der Moderation des Gautinger Schauspielers Sebastian Hofmüller politisch Verantwortliche sowie Vertreter des VCD und ADFC mit den Gästen über nächste mögliche Schritte für Gauting diskutieren. Alle Beteiligten streben eine sachliche Diskussion auf hohem Niveau an und würden sich deshalb über eine rege Teilnahme freuen, damit wir in Gauting etwas bewegen.

Christiane Lüst, Heinz Moser, Sebastian Hofmüller


Kopie von Das PodiumBericht:

Der Film zeigte eindrucksvoll, wie Verkehr das menschliche Leben in den Städten negativ beeinflusst. Er zeigte aber auch, mit welch einfachen Mitteln das Leben wieder eingehaucht werden kann. Indem den Menschen wieder Raum und Vorrang vor Autos und Straßen gegeben wird, erzeugt man attraktive Städte. Anschließend diskutierten Kommunalpolitiker und Verbändevertreter die Konsequenzen, die sich aus dem Film für Gauting ableiten lassen. Die geäußerten Ansichten reichten dabei von konservativer Abwehrhaltung bis zur Forderung, den Willen der Bürger herauszufinden und zu respektieren. Sehr erfreulich war der rege Besuch der Veranstaltung durch ein leidenschaftliches Publikum, das durch Zwischenrufe deutlich machte, dass es vom Podium Visionen hören wollte, aber keineswegs was nicht geht und warum es bisher nicht ging. Erschreckend war die Aussage der Komunalpolitiker selbst, dass es zwar zahlreiche Beschlüsse zur Umgestaltung Gautings gibt, diese aber bisher größtenteils und aus verschiedensten Gründen nicht umgesetzt wurden. Das Ziel der Veranstaltung, nämlich die Bürger für die Gestaltung ihrer Stadt zu interessieren und zu gewinnen, Gauting zu einem lebenswerten Ort der Begegnung zu machen, war in vollem Umfang erreicht.

Hier sind die Fotos der Veranstaltung zu sehen:

Moderator Sebastian Hofmüller
Moderator Sebastian Hofmüller
11 Objekt(e) « 2 von 11 »

Fotos: K.H Jobst – alle Fotos zur Verwendung freigegeben


Presse:

SZ STA 19.11.14 Und immer wieder Zebrastreifen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*