Digitalisierung in der Landwirtschaft: Nutzen für Landwirte und Natur?


Termin Details


Die Digitalisierung ist in der Landwirtschaft schon längst angekommen. Laut einer Studie des Dt. Bauernverbandes und des Digitalverbandes Bitkom setzen sie bereits fast 10 % der Landwirte in Deutschland ein.

Betrachtet man die aktuelle agrarpolitische Szene, wird Digitalisierung auch als eine Entwicklung diskutiert, die Landwirtschaft und Umweltschutz näher zusammenbringen kann, indem Pflanzenschutz- und Düngemittel effizienter eingesetzt oder Teilflächen spezifischer bewirtschaftet werden. Doch welchen Nutzen kann die Digitalisierung für Landwirte und Natur bringen? Kann Digitalisierung wirklich dazu beitragen, unsere Lebensmittel

umweltfreundlicher zu erzeugen oder führt sie lediglich zu einer weiteren Intensivierung der Landwirtschaft? Neben der Landwirtschaft selbst, der Forschung und der Industrie liegt es auch in den Händen der Zivilgesellschaft, sich in die Debatte um Chancen und Risiken einzubringen.

Stand der Technik, die zukünftigen Entwicklungspfade und notwendigen Rahmenbedingungen.

Nach dem Vortrag des Bienen- und  Digitalisierungsexperten Walter Haefeker gibt es Diskussions- und Fragemöglichkeit.

Eintritt: frei gegen Spende für Kostenausgleich