Ein Papst sieht rot


Termin Details


die Umweltenzyklika des Papstes an die ganze Welt

Papst Franziskus hat sich intensiv und pointiert mit den Auswüchsen des heutigen Wirtschaftssystems und der dadurch verursachten Umweltzerstörung auseinandergesetzt. In seinem ersten Lehrschreiben „Evangelii Gaudium“ ließ er die Wirtschaftswelt aufhorchen und in seiner Umwelt-Enzyklika „Laudato si“ analysiert und kritisiert er sehr fundiert die Zusammenhänge des heutigen Wirtschaftssystems mit der Klima- und Umweltkrise, aber auch mit der ungerechten Einkommensverteilung und der Armut in der Welt.

Ulich Mössner Lehrbeauftragter für Nachhaltige Wirtschaft an der Hochschule München und der Universität Ulm, Bündnis für Nachhaltigkeit Bayern kommentiert diese Aussagen und erschließt, warum sie für uns so richtungweisend sind und wo jeder ansetzen kann.

Eintritt:  10 €
Anmeldung: Tel.: 089 / 893 11 054