ausgebucht! Exkursion in die Provence: Lebensformen der Zukunft – die Ökodörfer von Longo maï


Termin Details

  • Datum:
  • Terminkategorien:

Eine ökologische, politische und soziale Lebensalternative  – wie gründe ich ein Ökodorf?

Sinnvoll und zukunftsfähig leben – wo und wie kann das gehen?

Faltblatt

Longo maï ist gelebte Erfahrung von Gemeinschaft im ländlichen Raum auf der Grundlage grenzüberschreitender Solidarität.

Die Jagd nach kurzfristigen Profiten zerstört unsere Welt. Wir müssen uns besinnen und umdenken. Longo maï zeigt in kleinen praktischen Schritten, dass ein anderer Weg möglich ist. Neue solidarische und ökologische Lebensformen sind dringend notwendig, damit auch zukünftige Generationen eine Chance haben.

Longo maï ist ein Archipel offener, gemeinschaftlicher Stätten in europäischen Randgebieten. Die erste Kooperative wurde 1973 in der Provence gegründet – mittlerweile existieren Orte in verschiedenen Ländern Europas, der Ukraine und Zentralamerika, in denen man lernen, experimentieren oder neue Projekte verwirklichen kann.

Ein Ort der Offenheit für andere Wege und Utopien, die die Voraussetzung für eine harmonische Zukunft sind. Hier gibt es Zeit und Raum für Solidarität und Widerstand.

Unterbringung im Feriendorf „Les Saisons“  von Longo maï in der Provence.

Besichtigung der Kooperativen in Südfrankreich mit Führungen sowie der Zentrale in Basel (Stop auf der Hinfahrt)  und der  Spinnerei von Chantemerle bei Briançon (Stop auf der Rückfahrt).

Weitere Infos zu den Kooperativen: www.prolongomai.ch

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 begrenzt!

Kosten:

6 Übernachtungen im Ferienhaus, Frühstück und Abendessen (Bio) 350,- €/Person

+ Fahrtkostenanteil je nach Fahrgemeinschaft (Kraftstoff, Vignette, Maut)

+ Spenden für die Führungen in den Kooperativen werden an Ort und Stelle erbeten.

Anmeldung und  weitere Infos: Tel.: 089 / 893 11 054