Wer wagt, beginnt – genossenschaftliches Bauen zu erschwinglichen Preisen


Termin Details

  • Datum:
  • Terminkategorien:

selbstorganisiert Bauen und Leben

Führung mit Elisabeth Hollerbach, Gründerin der Wagnis Wohnbaugenossenschaft in München durch das Projekt Wagnis4, einem der 5 Wohnprojekte in München.

Wagnis ist eine junge Genossenschaft. Sie wurde im Jahr 2000 mit 21 Mitgliedern gegründet und verzeichnete Anfang 2017 bereits über 1.600 Mitglieder. Die Rechtsform Genossenschaft bedeutet Selbst- und Gemeinschaftsorganisation, Mitbestimmung und Selbstverwaltung. Sie ist demokratisch aufgebaut. Das gesamte Projekt ist Gemeinschaftseigentum, in dem die Wohnenden „Mieter im eigenen Haus“ sind. Sie besitzen ein lebenslanges Wohnrecht und zahlen auf Dauer günstige Mieten. Die Einlagen der Genossen bilden die wirtschaftliche Basis. Diese betragen etwa 30 % des Gesamtinvestitionskapitals, darin enthalten sind auch die Finanzierungen für die Gemeinschaftseinrichtungen, an denen sich jeder hier wohnende Genosse beteiligt.

Zweck der Genossenschaft ist die Förderung ihrer Mitglieder vorrangig durch eine sozial und ökologisch verantwortbare Wohnungsversorgung:

Gemeinschaftliches und generationsübergreifendes Wohnen, Selbstorganisierte und selbstverwaltete Hausgemeinschaften, Gemeinschaftseinrichtungen.

Die „Wagnis e.G.“ zeigt, wie bezahlbares Wohnen in der Stadt und Mitbestimmung funktioniert.

Eintritt: frei, Spende für die Führung erbeten

Anmeldung: Tel.: 089 / 893 11 054. Fahrgemeinschaft ab Gauting möglich.